Archiv der Kategorie: Tischtennis

Herren I: Auftaktsieg und 2 Niederlagen

Licht und Schatten bei der Ersten: Nach einem ungefährdeten Auftaktsieg gegen den TSV Weilheim gab es in Bissingen und Neuhausen nichts zu holen.
Den Auftakt bildete das Heimspiel gegen den Aufsteiger vom TSV Weilheim, den man von Beginn an dominierte. 9:2 hieß es am Ende. Zu überzeugen wussten vor allem Schäfter/Maier am vorderen Paarkreuz, die gegen Huttmann/Schade in vier Einzeln ohne Satzverlust blieben. Rainer Lutz ersetzte den im Urlaub verweilenden Neuzugang Karlheinz Bretz.
Ähnlich deutlich verliefen die beiden folgenden Auswärtsspiele, leider zu Ungusten des SV Hardt. Beim Meisterschaftskandidaten TV Bissingen lag die Erste auch in Bestbesetzung (erstmals mit Karlheinz Bretz) schon nach den Doppeln aussichtslos zurück. Den Last-Minute-Ehrenpunkt steuerte Martin Freitag beim Stand von 0:8 gegen Ergänzungsspieler Kalischko bei.
Der erwarteten Niederlage in Bissingen folgte ein enttäuschendes 4:9 am morgendlichen Sonntag in Neuhausen. Nach einem zwischenzeitlichen Stand von 3:3 durch Schäfter/Maier, Schäfter und Freitag (mit seinem 3. Einzelsieg der Saison) zogen die Neuhäuser mit vier 3:1-Erfolgen auf 7:3 davon. Maier konnte gegen Renner nur noch Ergebniskorrektur betreiben. Zum 4:9-Schlusspunkt musste auch Martin seine weiße Weste ablegen und unterlag Hermann deutlich in 3 Sätzen.
Nach einem spielfreien Wochenende empfängt man am 16.10. den nächsten Hochkaräter. Die SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang mit den Ex-Nürtingern Matthias und Thomas Schorradt schlagen in der Gemeindehalle auf. Sie SGEH gehört mit Bissingen und Jesingen zu den Meisterschaftskandidaten. Spielbeginn ist 10 Uhr.
Spielberichte:

Saisonauftakt der Ersten

Endlich ist es soweit! Am morgigen Samstag startet der SV Hardt I mit einem Heimspiel in die neue Saison. Zu Gast ist der Aufsteiger vom TSV Weilheim. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Hardter Gemeindehalle.

Als Saisonziel wurde von Martin Schäfter Platz vier bis sechs formuliert. Das dürfte angesichts des Neuzugangs Karlheinz Bretz (kam vom VfL Kirchheim), der gemeinsam mit Youngster Mario Schwartz in der Mitte spielt, eine durchaus realistische Einschätzung sein.

Am vorderen Paarkreuz sollen Kapitän Martin Schäfter und Alexander Maier für Punkte sorgen. Am hinteren Paarkreuz schlagen Martin Freitag und Präsi Alexander Beck auf. Komplettiert wird das Team von Edelreservist Rainer Lutz.