Alle Beiträge von Alexander Beck

Andy Deuschle ist erneut Deutsche Meister…

Einige Wochen nach der siegreichen Europameisterschaft stand für den Hardter Highlander Andy Deuschle vor zwei Wochen noch das letzte Saisonhighlight auf dem Programm: Die deutschen Meisterschaften
der Highland Games in der Klasse Masters 50, die in Sinsheim ausgetragen wurden. Da einige etablierte Ü50-Athleten fehlten war Andy der klare Favorit, was er vor Beginn an klarstellte.
Seine Paradedisziplin Steinstoßen konnte Andy sowohl im Open Stone mit 11,19m als auch mit dem schweren Braemarstein mit 9.87m vor seinem bayerischen Konkurrenten Wolfgang Hiller sicher gewinnen. Auch in der Disziplin Scottish Hammer konnte Andy den leichten Hammer mit 24,63m und den schweren Hammer mit 20,31m für sich entscheiden. Beim Weight for distance hatte er in beiden Konkurrenzen knapp 2,5m Vorsprung.
Ungefährdet war auch Andys Disziplinsieg im Gewichtshochwurf, wo er mit 4,80m deutlich siegte. Im abschließenden Caber Toss konnte er als einziger Teilnehmer den Baumstamm drehen und erzielte mit dem Wert 12:00 Uhr den bestmöglichen Wert. Unter dem Strich stehen auf dem Ergebnisblatt acht Einzelsiege und ein überlegener Gesamtsieg zum Deutschen Meistertitel 2021. Bernd Wolf und Wolfgang Hiller sicherten sich gemeinsam den Vizemeistertitel.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung!

Andreas Deuschle ist Europameister!

Der Hardter Highlander Andreas Deuschle war sicherlich der Favorit in der Klasse Masters 50 bei den diesjährigen Europameisterschaften der Highland Games und
er hat seine Favoritenstellung eindrucksvoll untermauert und gewann souverän den Titel!
Im schweizerischen Neuendorf konnte Andy am vergangenen Sonntag fünf der acht Disziplinen für sich entscheiden. In den beiden Hammerwurf-Disziplinen
wurde er Zweiter und musste dem Niederländer Wiebe Zeilstra den Vortritt lassen. Auch im leichten Gewichtsweitwurf wurde er Zweiter mit 16,00 m. Hier wurde er nur von
seinem langjährigen Freund Markus Komischke (16,59 m) geschlagen. Mit dem schweren Gewicht schlug Andy aber sofort zurück und gewann mit 11,35 m. Das Training mit dem schweren Gewicht auf dem Trainingsgelände
in Hardt hat sich also ausgezahlt.
In seinen Paradedisziplinen Steinstoßen und Caber Tossing war Andy nicht zu schlagen. Sowohl im Open Stone als auch im Braemar Stone lag der langjährige Kugelstoßer vor seinen Konkurrenten.
Dies war abzusehen, hatte Andy doch zuletzt den Deutschen Meistertitel sowie den Deutschen Rekord in seiner Altersklasse im Kugelstoßen errungen.
Den langen Baumstamm konnte Andy als einer der wenigen Teilnehmer drehen und schließlich konnte er auch im Hochwurf mit 4,60 m sicher gewinnen.
Am Ende stand ein verdienter EM-Titel für Andy Deuschle, der den Niederländer Wiebe Zeilstra sowie den Schweizer Franz Ritter auf die Plätze verwies.

Der SV Hardt gratuliert seinem Highlander zu diesem tollen Erfolg sehr herzlich!!

Herren I: Licht und Schatten zum Saisonauftakt

Die erste Herrenmannschaft startete mit einem Sieg und einer Niederlage in die Mission „Klassenerhalt“ in der Bezirksklasse.

Beim Saisonauftakt gegen den ersatzgeschwächten TSV Jesingen war das Hardter Team um Kapitän Martin Schäfter von Beginn an überlegen, was die 3:0-Doppelführung zeigt. Doch auch danach war es eine klare Sache und so war dem Gast erst beim Stand von 0:8 ein Sieg gegen Alexander Beck möglich. Danach machte der starke Hardter Spitzenspieler Alexander Maier den Deckel zum 9:1-Auftaktsieg drauf.

Für den SV Hardt kämpften und siegten:
Alexander Maier (2), Martin Schäfter (1), Mario Schwartz (1), Karlheinz Bretz (1), Philipp Hasenclever (1), Alexander Beck sowie die Doppel Maier/Schwartz (1), Schäfter/Bretz (1) und Hasenclever/Beck (1)

Beim zweiten Spiel am Dienstagabend beim TTC Esslingen II verletzte sich Karlheinz Bretz im Doppel und so mussten wir insgesamt drei Spiele kampflos abgeben.
An Ende stand eine 5:9-Niederlage zu Buche, welche sicherlich nicht unbedingt hätte so ausfallen müssen. Zu viel lief an diesem Abend nicht. Nicht alle Spieler konnten in der schwierigen Auswärtsumgebung in Esslingen ihre Bestleistung abrufen. Überragend agierte wieder einmal Alexander Maier, der beide Einzel und das Doppel mit Mario Schwartz gewinnen konnte.
Wir wünschen Karlheinz eine gute Genesung, damit er beim nächsten Spiel in vier Wochen wieder zur Verfügung steht.

Alexander Maier (2), Martin Schäfter, Mario Schwartz (2), Karlheinz Bretz, Philipp Hasenclever, Alexander Beck sowie die Doppel Maier/Schwartz (1), Schäfter/Bretz und Hasenclever/Beck

Das Team SV Hardt belegt den 3. Platz beim Stadtradeln

Beim diesjährigen Stadtradeln, welches vom 24.06. bis 14.07.2021 in Nürtingen durchgeführt wurde, war auch wieder ein Team des SV Hardt am Start. Insgesamt 14 Teilnehmer strampelten für den Verein und für das Klima. Insgesamt konnte das Hardter Team 2.092 Km zum Gesamtergebnis beisteuern, was uns den 3. Platz in der Kategorie Vereine einbrachte. Insgesamt hat das Team somit 308 Kg CO² eingespart.

Am vergangenen Sonntag konnte unser Vorsitzender Alexander Beck dafür eine Urkunde aus den Händen des Oberbürgermeisters Dr. Johannes Fridrich in Empfang nehmen.
Als Preis für die erradelte CO²-Einsparung erhielten wir eine Baumpatenschaft und konnten somit noch einmal etwas für das Klima tun.
Auch im nächsten Jahr wird sich der SV Hardt wieder am Stadtradeln beteiligen. Der Vorsitzende kündigte im Gespräch mit dem Oberbürgermeister zumindest schon mal an, dass der SV Hardt noch Potential für deutlich mehr Kilometer hat.
Der SV Hardt dankt allen Teilnehmenden für Ihr Engagement in diesem Projekt.

Boule: FreundschaftSspiel gegen den TSV Grötzingen

Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich die Bouler des TSV Grötzingen und des SV Hardt zu einem Freundschaftsspiel auf der Hardter Bouleanlage. Das Spiel wurde im Pokalsystem ausgetragen und war das Rückspiel, denn bereits vor einigen Monaten hatten sich beide Vereine zum Freundschaftsspiel in Grötzingen getroffen.
Beim SV Hardt spielte zum ersten Mal Andreas Schober mit. Er war auch einer der vier Spieler, die ihre Tete á Tete’s für den SV Hardt gewinnen konnten. Der TSV Grötzingen gewann zwei Einzel. In den Doubletten waren Christian Tilk/ Erhard Hummel und Roland Falter/ Kai-Uwe Krohmer erfolgreich. Andreas Schober und Gerhard Appelt mussten ihren Grötzinger Kontrahenten zum Sieg gratulieren. Nach einer Hefezopf-und Kaffeepause wurden die letzten beiden Spiele (Triplette) ausgetragen. Hier konnte jedes Team einen Sieg einfahren, so dass am Ende ein 18:11-Sieg für den SV Hardt zu Buche stand.
Das Freundschaftsspiel ließen die Bouler beim gemütlichen Beisammensein ausklingen.
Für den SV Hardt spielten:
Bärbel Schwarz, Erhard Hummel, Gerhard Appelt, Roland Falter, Andreas Schober, Christian Tilk und Kai-Uwe Krohmer.

Nürtinger Highland Games am 5.9.2021 in Hardt

Am Sonntag, 5.9.2021 finden die diesjährigen Nürtinger Highland Games auf der Highlanderwiese des SV Hardt an der Vereinshütte statt. Zahlreiche nationale und auch internationale Spitzensportler werden in Hardt erwartet. Ein hochklassiger Wettkampf ist zu erwarten.
Der Wettkampf beginnt um 10.30 Uhr und dauert vermutlich bis gegen 17.00 Uhr.
In der Klasse der Open Heavies ist mit Martin Tim Kuhne der frischgebackene deutsche Meister ebenso am Start wie der tschechische Topathlet Vladislav Tulácek, der bereits im letzten Jahr begeistern konnte. In der Masters-Klasse der Athleten über 40 Jahre führt der Sieg nur über den Nürtinger Lokalmatador Andreas Deuschle, der natürlich seine eigene Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder gewinnen möchte.
Auch eine Damen-Klasse wird in diesem Jahr durchgeführt. Favorit ist hier die aktuelle deutsche Vize-Meisterin Mollie Hoss.

Zum ersten Mal nach der Pandemie wird der SV Hardt eine kleine Bewirtung anbieten, die sich allerdings auf Getränke beschränkt. Essen wird nicht angeboten und es gibt auch keine Garnituren. Der Wettkampf kann also mit einem Getränk gemütlich verfolgt werden. Auf das „gemütliche Beisammensitzen“ müssen wir leider noch etwas warten. Dies lässt die Pandemie derzeit noch nicht zu. Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zum Gelände nur mit 3G-Nachweis möglich ist.

40 Jahre SV Hardt

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder des SV Hardt,

dieses Jahr ist ein besonderes Jahr für uns: Der SV Hardt wird 40!
Am Wochenende und in den kommenden Tagen starten wir mit einer kleinen, aber feinen Überraschung für unsere Mitglieder in unser Jubiläumsjahr – seien sie gespannt!

Viele Grüße
Alexander Beck
1. Vorsitzender SV Hardt e.V.

#svhardt #neugieriggeworden?

Holsammlung muss erneut in Bringsammlung umgewandelt werden

Die für kommenden Samstag, 6. März 2021, eingeplante Altpapier-Holsammlung des SV Hardt muss leider in eine Bringsammlung umgewandelt werden. Die Umsetzung der Coronaverordnung ist zu aufwendig für das ehrenamtliche Sammeln. Alternativ kann das Altpapier am bekannten Containerstandort in der Frundsbergstraße abgegeben werden.Das Papier kann von 8:30 bis 12:30 Uhr gebracht werden, Helfer des SV Hardt sind vor Ort.
Bitte denken Sie daran, dass Kartons gefaltet oder gerissen sein sollten, damit mehr Papier in den Container passt.Bei Rückfragen steht das Info-Telefon 0160/93851444 gerne zur Verfügung.
#svhardt #altpapier #bringenistdasneueholen

Vereinsbetrieb ruht ab 31.10. bis 30.11.2020!

Liebe Ausschussmitglieder, Übungsleiter*innen, Mitglieder*innen,

wir stehen kurz vor einem Teil-Lockdown, der uns als Verein allerdings in voller Breite trifft. Das ist schade, denn wir haben aus meiner Sicht in den letzten Wochen gute Hygienekonzepte entwickelt und haben das bei uns auch ganz gut im Griff gehabt. Die Gesamtdynamik lässt aber wohl keine andere Handlungsweise zu und wir als Verein unterstützen natürlich das Ziel, die rasant anwachsende Infektionswelle zu brechen. Der Vorstand hat sich daher entschieden, den Trainingsbetrieb bis einschließlich heute, Freitag, 30.10.2020, zu gestatten. Ab morgen gehen wir als Verein komplett in die Pause bis mindestens 30.11.2020.

Der Vereinslockdown betrifft ausnahmslos alle Abteilungen und Angebote. Sämtliche Vereinsanlagen sind für die Nutzung gesperrt. Es gibt keine Ausnahmen und ich fordere alle Vereinsmitglieder auf, sich daran zu halten und bitte hier um Verständnis.

Ich danke allen Beteiligten für die Mitarbeit und Aufrechterhaltung unseres Sportbetriebs in den letzten Wochen und hoffe sehr, dass wir im Dezember wieder starten können. Ich wünsche Euch allen alles Gute – bleibt gesund!!!

Viele Grüße

Alexander Beck
1. Vorsitzender SV Hardt e.V.

Andreas Deuschle erneut Deutscher Highland Games-Meister

Vor ca. drei Wochen wurden in Ludwigsburg-Ossweil die diesjährigen Deutschen Meisterschaften des
Deutschen Highland Games-Verband durchgeführt. Bei der nach strengen Hygienevorschriften durchgeführten Veranstaltungen traten
für den SV Hardt der Titelverteidiger Andreas Deuschle sowie der 1. Vorsitzende Alexander Beck zum Wettbewerb in der Klasse Masters 50 an.

Von Anfang an dominierte Andreas Deuschle den Wettbwerb und konnte beide Hammerwurfwettbewerbe für sich entscheiden.
Beim leichten Hammer kam Alexander Beck mit 21,34m auf den 6. Platz.
Beim Steinstoßen konnte Deuschle seine Ausnahmestellung einmal mehr unter Beweis stellen. In seiner Paradedisziplin hat er wohl weltweit
kaum Gegner in seiner Altersklasse. Bereits eine Woche zuvor hatte er sich den Weltrekord sowohl im leichten Stein als auch im Braemar-Stein geholt.
Für Alexander Beck endeten beide Steinstoßdisziplinen jeweils mit Rang 7. Beim Hochwurf musste Deuschle nicht an die Grenzen gehen – 4,50 m reichten im zum Sieg.
Beck konnte das 19,2 Kg-Gewicht zum ersten Mal in seiner noch jungen Highlanderzeit über die Marke von 3,60 m werfen, was in dieser Disziplin zum 6. Platz reichte.
In der Paradedisziplin Tossing the caber ließ Deuschle ebenfalls nichts anbrennen und drehte den Baumstamm genau auf 12:00 Uhr. Für Alexander Beck kommt diese Disziplin wohl noch etwas zu früh.
Er konnte seinen persönlichen Kampf mit dem Baum nicht gewinnen und blieb ohne Wertung.
Im abschließenden Weight for distance war bei Deuschle schon etwas die Luft raus und so verlor er die Disziplin beim leichten Gewicht knapp gegen seinen Freund Markus Komischke.
Beim schweren Gewicht konnte er sich aber wieder den Disziplinen-Sieg holen. Alexander Beck belegte hier die Plätze 7 und 8.

Im Endeffekt konnte der Präsident des Deutschen Highland Games-Verband erneut Andy Deuschle zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft gratulieren. Alexander Beck belegte bei seiner
ersten Meisterschaft den 8. Platz.
Wir gratulieren unseren beiden Sportlern zu dieser Leistung.

Der Vorsitzende Alexander Beck bei seinem persönlichen Rekord von 3,60 m im Hochwurf
Andy Deuschle mit Urgewalt in seiner Paradedisziplin, dem Steinstoßen