SV Hardt I schafft Unentschieden gegen Neuhausen

Es war tolles Kreisliga-Tischtennisspiel, welches am Freitag kurz nach Mitternacht von Alexander Beck mit dem Punkt zum 8:8-Ausgleich beendet wurde.
Zuvor bekämpften sich der SV Hardt I und die TTF Neuhausen III sportlich fair und kameradschaftlich vier stunden lang und lange Zeit waren die Gäste auf der Siegerstraße.
Schon nach den Doppeln führte Neuhausen. Für die Hardter konnten Maier/Schwartz den ersten Punkt einfahren. Schäfter/Bretz konnten einen Matchball nicht verwerten und Freitag/Beck waren gegen das Langnoppen-Doppel Renner/Sommer chancenlos. Im Einzel gab es im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung. Martin Schäfter musste sich dem clever agierenden Abwehrspieler Preißer beugen, während Alexander Maier seine herausragende Form gegen Veigel unterstrich. In der Mitte verlor Karl-Heinz Bretz in fünf Sätzen gegen Renner, während Mario Schwartz gegen Luithardt triumphierte.
Einen herben Dämpfer gab es im hinteren Paarkreuz, da sowohl Martin Freitag als auch Alexander Beck ihren Gegnern gratulieren mussten. Beck verlor dabei nach 2:0-Führung im 5. Satz mit 9:11. Als dann auch noch Martin Schäfter das Spitzeneinzel gegen Ingo Veigel abgab, standen die Zeichen beim 3:7-Zwischenstand auf Niederlage.
Doch in diesem Jahr ist in Hardt vieles möglich und so kämpfte sich das Team mit Siegen von Alex Maier und Karl-Heinz Bretz wieder heran. Mario Schwartz gewann das Schlüsselspiel gegen Mark Renner famos nach Abwehr von mehreren Matchbällen, am Nebentisch verlor jedoch Martin Freitag nach großem Kampf im 5. Satz gegen Sommer. Beim Stand von 6:8 wurden die letzten beiden Spiele aufgerufen. Das letzte Einzel bestritten Alexander Beck gegen Benjamin Hermann und das Schlussdoppel Maier/Schwartz gegen Veigel/Preißer. Letzeres war schnell vorbei – das Hardter Spitzendoppel dominierte in drei Sätzen. Das letzte Einzel wogte vier Sätze lang hin und her. Im Entscheidungssatz lag Beck schnell mit 1:5 zurück und wieder schienen den Hardtern die Felle davon zu schwimmen.
Doch unterstützt von zahlreichen Hardter Fans und großer Kampfkraft drehte Beck das Spiel und konnte unter großem Hardter Jubel das Unentschieden klar machen.
Der Vereinsvorsitzende war danach entsprechend euphorisch: „Was für ein Spiel unserer Mannschaft – so macht Tischtennis Spaß“. Großer Dank geht an die Sportkameraden aus Neuhausen, die im Anschluss gemeinsam mit den Hardtern das Spiel noch gebührend feierten.
Nach diesem Unentschieden wird es zwar kein Endspiel um Platz 2 für den SV Hardt geben, was aber nicht schlimm ist. Der SV Hardt braucht noch einen Punkt aus den beiden verbleibenden Spielen, um den 4. Platz und damit die beste Platzierung der Vereinsgeschichte zu sichern.
Das letzte Saisonheimspiel findet am Freitag, 21. April um 20:00 Uhr gegen den TSV Jesingen statt. Zuschauer in der Gemeindehalle sind herzlich willkommen.
Für den SV Hardt kämpften und siegten:
Martin Schäfter, Alexander Maier (2), Karl-Heinz Bretz (1), Mario Schwartz (2), Martin Freitag, Alexander Beck (1) und die Doppel Maier/Schwartz (2), Schäfter/Bretz und Freitag/Beck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.