SV Hardt I gewinnt beim TTC Altbach

Es ist eine schwierige Rückrunde, die die erste Mannschaft derzeit zu absolvieren hat.
Geschwächt durch Verletzungspech geht es mittlerweile nur noch darum, die Saison anständig zu Ende zu spielen und die notwendigen Spiele zu gewinnen, um nicht noch in Abstiegsrelegationsgefahr zu kommen.
Ein solches Spiel stand am vergangenen Wochenende beim TTC Altbach an. Diesmal wurde der fehlende Martin Schäfter von Thomas Ebinger aus der 2. Mannschaft ersetzt.
Schon nach den Doppeln zeigte sich, dass der SV Hardt am Neckarufer nichts geschenkt bekommt, denn nach dem Sieg von Alexander Maier/Mario Schwartz und den Niederlagen von Karl-Heinz Bretz/Thomas Ebinger sowie unerwarteter Weise auch Martin Freitag /Alexander Beck stand es 1:2. Auch im ersten Paarkreuz sah es nicht ganz so gut aus. Bretz verlor gegen die starke Altbacher Nummer 1 Balasso und Alex Maier musste gegen Dr. Krapf alles aufbieten, um als Sieger vom Tisch zu gehen.
Im mittleren Paarkreuz war der SV Hardt überlegen, sowohl Mario Schwartz als auch Martin Freitag beherrschten ihre Gegner deutlich. Auch Alexander Beck legte einen sicheren Sieg nach, bevor Ebinger seinem Gegner nach guter Leistung zum Sieg gratulieren musste. Im folgenden Einzel der beiden Spitzenspieler konnte Altbachs Balasso zwar gegen Maier noch zum 5:5 ausgleichen, was aber der letzte Punkte für Altbach an diesem Tag bleiben sollte. Bretz, Schwartz; Freitag und Beck machten den Sack zum 9:5-Auswärtssieg zu.
Dadurch steht der SV Hardt derzeit mit sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf Platz 7 der Tabelle.
Der 1. Vorsitzende Alexander Beck ist daher entsprechend zuversichtlich: „Nach diesem Sieg ist relativ klar, dass wir nicht mehr in den Abstiegskampf rutschen werden, wobei wir sicherlich noch den einen oder anderen Sieg holen möchten.“ Die nächste Chance dazu bietet sich am Samstag um 18:30 Uhr beim starken TV Nellingen.

Für den SV Hardt spielten und siegten:
Alexander Maier (1), Karl-Heinz Bretz (1), Mario Schwartz (2), Martin Freitag (2), Alexander Beck (2), Thomas Ebinger und die
Doppel Maier/Schwartz (1), Bretz/Ebinger und Freitag/Beck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.