Archiv der Kategorie: Tischtennis

SV Hardt startet mit Sieg in die neue Saison der Bezirksklasse

Zum ersten Saisonspiel empfing der erste Tischtennis-Herrenmannschaft des SV Hardt am Samstag Abend den Aufsteiger SV Nabern 4 in der Gemeindehalle. Während der Gast ersatzgeschwächt nach Hardt reiste, konnte das Team um den nach Bänderriss wieder genesenen Kapitän Martin Schäfter in Bestbesetzung antreten. Bereits nach den Doppeln war die Richtung, in die das Spiel gehen sollte, vorgezeichnet,
denn Hardt gewann alle drei Doppel. Für eine Überraschung sorgte Naberns Nummer 2 Michael Klaiber mit seinem kanppen Sieg gegen den Hardter Spitzenspieler Alexander Maier.
Dies sollte allerdings der letzte Punkt für die Gäste gewesen sein, denn die Hardter holten sich alle restlichen Einzelspiele. Der Siegpunkt war Alexander Maier in seinem zweiten Spiel gegen Bernd Guth vorbehalten.
Der Vorsitzende des SV Hardt, Alexander Beck zeigte sich sehr zufrieden: „Wir haben heute alle gut gespielt und verdient gewonnen. Schön, dass wir vor den schweren Auswärtsspielen beim TTC Aichtal und der SG EH am nächsten Wochenende mit einem Sieg gestartet sind. Darauf können wir aufbauen.“

Für den SV Hardt spielten und siegten:
Alexander Maier (1), Martin Schäfter (1), Mario Schwartz (1), Karl-Heinz Bretz (1), Martin Freitag (1), Alexander Beck (1) sowie die Doppel Maier/Schwartz (1), Schäfter/Bretz (1) und Freitag/Beck (1)

Kai-Uwe Krohmer bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften…

Unser internationaler Tischtennis-Schiedsrichter Kai-Uwe Krohmer konnte nach der Teilnahme an den Tischtennis-Weltmeisterschaften im Jahre 2012
in diesem Jahr erneut ein Highlight zu seiner Schiedsrichter-Karriere hinzufügen.
Kai-Uwe wurde auch in diesem Jahr zur Tischtennis-Weltmeisterschaft berufen, die von 29. Mai bis 5. Juni in Düsseldorf ausgetragen wurde. Er war damit
einer von 144 Unparteiischen aus insgesamt 45 Ländern und konnte mit seinem Schiedsrichter-Team in 10 Einsätzen pro Tag sein Fachwissen zum Besten geben.
Auch wenn dies bei exotischen Teilnehmern aus Bangladesch und Turkmenistan in den ersten Turniertagen nicht immer hochklassig ist.
Der SV Hardt freut sich sehr, dass Kai-Uwe erneut solch ein Highlight als Schiedsrichter erleben durfte.
Kai-Uwe: Du hast Dir das verdient – herzlichen Glückwunsch….

Sieg und Niederlage zum Saisonabschluss

Zum Abschluss der diesjährigen Verbandsspielrunde musste der SV Hardt I einen Doppelspieltag absolvieren. Am Freitagabend gastierte der TSV Jesingen in der Gemeindehalle. Es zeigte sich schnell, dass die Hardter allerdings nicht gewillt waren, den Gästen Geschenke zu machen und so stand es bereits nach den Doppeln 3:0 für den SV Hardt. Nach einer knappen Niederlage von Schäfter gab es vier Einzelpunkte in Folge, ehe Alexander Beck einen weiteren Punkt zum 7:2-Zwischenstand abgab. Nach Niederlagen von Martin Schäfter und Karl-Heinz Bretz und den klaren Siegen von Alexander Maier und Mario Schwartz war der 9:4-Sieg perfekt.

Am nächsten Tag stand in Erkenbrechtweiler das letzte Saisonspiel an. Die SG EH ist die Mannschaft der Rückrunde, und kämpfte noch um den Vizemeistertitel, der zur Teilnahme an den Relegationsspielen berechtigt. Dementsprechend motiviert ging die SG EH in Topaufstellung ins Rennen. Schon früh war klar, dass die Aufgabe für den SV Hardt nur schwer zu lösen sein würde. In den Doppeln konnten nur Martin Freitag und Alexander Beck den Punkt nach Hardt holen. Für Schäfter/Bretz und Maier/Schwartz gab es nichts zu holen. Auch das erste Paarkreuz ging komplett an Erkenbrechtsweiler.
Alex Maier kämpfte sich gegen Mathias Schorradt zwar in den fünften Satz, musste aber wie auch Martin Schäfter am Nebentisch seinem Gegner gratulieren.
Lieder ging es auch in der Folge nicht anders weiter, denn auch das mittlere Paarkreuz ging relativ deutlich verloren. Mario Schwartz und Karl-Heinz Bretz mühten sich vergeblich. Auch Martin Freitag fand schließlich in Lukas Kurfess seinen Meister, ehe Alexander Beck mit einer starken Leistung gegen Christoph Schubert triumphieren konnte. Diesen Rückenwind konnte Alex Maier aufgreifen und sein Spiel gegen Andreas Kurfess siegreich gestalten. Der seit Wochen glücklos agierende Martin Schäfter und Karl-Heinz Bretz verloren dann schließlich die letzten beiden Einzel der Saison zum Endstand von 9:4 für die SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang.
Der SV Hardt belegt damit in der Endtabelle einen tollen 4. Platz. Der 1. Vorsitzende Alexander Beck war daher auch sehr zufrieden: „Glückwunsch an die SG EH zur Vizemeisterschaft. Wir haben eine tolle Saison gespielt und sind sehr zufrieden mit dem 4. Platz – so gut war der SV Hardt noch nie!“

SV Hardt I schafft Unentschieden gegen Neuhausen

Es war tolles Kreisliga-Tischtennisspiel, welches am Freitag kurz nach Mitternacht von Alexander Beck mit dem Punkt zum 8:8-Ausgleich beendet wurde.
Zuvor bekämpften sich der SV Hardt I und die TTF Neuhausen III sportlich fair und kameradschaftlich vier stunden lang und lange Zeit waren die Gäste auf der Siegerstraße.
Schon nach den Doppeln führte Neuhausen. Für die Hardter konnten Maier/Schwartz den ersten Punkt einfahren. Schäfter/Bretz konnten einen Matchball nicht verwerten und Freitag/Beck waren gegen das Langnoppen-Doppel Renner/Sommer chancenlos. Im Einzel gab es im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung. Martin Schäfter musste sich dem clever agierenden Abwehrspieler Preißer beugen, während Alexander Maier seine herausragende Form gegen Veigel unterstrich. In der Mitte verlor Karl-Heinz Bretz in fünf Sätzen gegen Renner, während Mario Schwartz gegen Luithardt triumphierte.
Einen herben Dämpfer gab es im hinteren Paarkreuz, da sowohl Martin Freitag als auch Alexander Beck ihren Gegnern gratulieren mussten. Beck verlor dabei nach 2:0-Führung im 5. Satz mit 9:11. Als dann auch noch Martin Schäfter das Spitzeneinzel gegen Ingo Veigel abgab, standen die Zeichen beim 3:7-Zwischenstand auf Niederlage.
Doch in diesem Jahr ist in Hardt vieles möglich und so kämpfte sich das Team mit Siegen von Alex Maier und Karl-Heinz Bretz wieder heran. Mario Schwartz gewann das Schlüsselspiel gegen Mark Renner famos nach Abwehr von mehreren Matchbällen, am Nebentisch verlor jedoch Martin Freitag nach großem Kampf im 5. Satz gegen Sommer. Beim Stand von 6:8 wurden die letzten beiden Spiele aufgerufen. Das letzte Einzel bestritten Alexander Beck gegen Benjamin Hermann und das Schlussdoppel Maier/Schwartz gegen Veigel/Preißer. Letzeres war schnell vorbei – das Hardter Spitzendoppel dominierte in drei Sätzen. Das letzte Einzel wogte vier Sätze lang hin und her. Im Entscheidungssatz lag Beck schnell mit 1:5 zurück und wieder schienen den Hardtern die Felle davon zu schwimmen.
Doch unterstützt von zahlreichen Hardter Fans und großer Kampfkraft drehte Beck das Spiel und konnte unter großem Hardter Jubel das Unentschieden klar machen.
Der Vereinsvorsitzende war danach entsprechend euphorisch: „Was für ein Spiel unserer Mannschaft – so macht Tischtennis Spaß“. Großer Dank geht an die Sportkameraden aus Neuhausen, die im Anschluss gemeinsam mit den Hardtern das Spiel noch gebührend feierten.
Nach diesem Unentschieden wird es zwar kein Endspiel um Platz 2 für den SV Hardt geben, was aber nicht schlimm ist. Der SV Hardt braucht noch einen Punkt aus den beiden verbleibenden Spielen, um den 4. Platz und damit die beste Platzierung der Vereinsgeschichte zu sichern.
Das letzte Saisonheimspiel findet am Freitag, 21. April um 20:00 Uhr gegen den TSV Jesingen statt. Zuschauer in der Gemeindehalle sind herzlich willkommen.
Für den SV Hardt kämpften und siegten:
Martin Schäfter, Alexander Maier (2), Karl-Heinz Bretz (1), Mario Schwartz (2), Martin Freitag, Alexander Beck (1) und die Doppel Maier/Schwartz (2), Schäfter/Bretz und Freitag/Beck.

Erste Mannschaft weiter auf Erfolgskurs

Die erste Hardter Tischtennismannschaft bleibt weiter auf Erfolgskurs. Beim Auswärtsspiel beim TV Reichenbach auf vergangenen Samstag gab es einen klaren 9:3-Sieg.
Nur in den Doppeln, die mit 2:1 an Reichenbach gingen, war das Spiel noch eng. Danach konnten die Hardter alle Einzel gewinnen. Einzig Ersatzspieler Uli Traub musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Der 1. Vorsitzende des SV Hardt, Alexander Beck, war vom Auftreten des Teams beeindruckt: „Wir haben eine tolle Leistung gebracht. Es gab nie eine Gefahr, das Spiel verlieren. So kann es weiter gehen.“ Durch diesen Erfolg festigte der SV Hardt seinen Platz in der Tabelle und hat – zumindest theoretisch – immer noch Chancen auf den 2. Tabellenplatz. Im nächsten Spiel am 8. April kommt der direkte Tabellennachbar aus Neuhausen in die Gemeindehalle. Für Spannung ist also gesorgt.
Für den SV Hardt spielten und siegten:
Martin Schäfter (2), Alexander Maier (2), Karl-Heinz Bretz (2), Mario Schwartz (1), Alexander Beck (1), Uli Traub sowie die Doppel Maier/Schwartz (1), Schäfter/Traub und Bretz/Beck.

SV Hardt I verliert gegen den TV Bissingen mit 5:9

Zum Spitzenspiel in der Kreisliga Gruppe 1 konnte der drittplatzierte SV Hardt am vergangenen Freitag den haushohen Meisterschaftsfavoriten aus Bissingen
in der Hardter Gemeindehalle begrüßen. Beide Teams waren in Bestbesetzung angetreten.
Nach den Doppeln führte der TV Bissingen mit 2:1. Den Hardter Punkt besorgten Martin Schäfter und Karl-Heinz Bretz. Alexander Maier/Mario Schwartz und Martin Freitag/Alexander Beck
müssten Ihre Spiele leider in vier bzw. fünf Sätzen abgeben.
Im vorderen Paarkreuz dominierte der beste Spieler der Liga, Gerhard Pollak, auch an diesem Abend. Unsere besten Hardter hatten ihm nichts entgegen zu setzen, auch wenn Alex Maier bereits mit 2:0 führte und
kurz an der Sansation schnupperte. Auch Martin Schäfter hatte wenig Chancen. Besser machten es die beiden gegen die Nummer 2 Alexander Schöne, den sie beide klar besiegten.
Im mittleren Paarkreuz hatte Karl-Heinz Bretz gegen starke Gegner nicht den besten Tag erwischt und verlor beide Spiele glatt während Mario Schwartz sich einen hart erkämpften 5-Satz-Sieg gegen
den Bissinger Koronai holen konnte.
Im hinteren Paarkreuz konnte Martin Freitag gegen Krull in fünf Sätzen gewinnen, blieb dann aber im letzten Spiel des Abends gegen den jungen Lenny Carle sieglos, der zuvor auch schon Alexander Beck in fünf Sätzen besiegt hatte. 
Am Ende stand eine 5:9-Niederlage gegen den haushohen Favoriten aus Bissingen zu Buche, der bereits in Kürze die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen wird.
Alexander Beck, der 1. Vorsitzende des SV Hardt, war dennoch zufrieden: „Wir haben gegen einen übermächtigen Gegner eine gute Leistung gezeigt und sind zufrieden.“
„Wir wollten dieses Jahr erstmals in der Kreisliga nicht in den Abstiegskampf kommen und das haben wir geschafft!“
Das Team um Mannschaftsführer Martin Schäfter fiel in der Tabelle um einen Platz zurück, doch bereits am kommenden Freitag kann dies beim derzeit Tabellenneunten TTV Dettingen wieder gut gemacht werden.
Alexander Beck warnt jedoch: „Es wird schwer in Dettingen – dort haben wir noch nie gut ausgesehen. Das haben wir noch lange nicht gewonnen….“
Gegen den TV Bssingen spielten:
Martin Schäfter (1), Alexander Maier (1), Karl-Heinz Bretz, Mario Schwartz (1), Martin Freitag (1), Alexander Beck sowie die Doppel Alexander Maier/Mario Schwartz, Martin Schäfter/Karl-Heinz Bretz (1) und Martin Freitag/Alexander Beck.

Der Höhenflug des SV Hardt hält weiter an

Auch im letzten Spiel der Vorrunde der Kreisliga 1 konnte der SV Hardt seine Erfolgssträhne fortsetzen. in der Hardter Gemeindehalle konnte mit dem TTV Dettingen ein alter Bekannter begrüßt werden,
die allerdings an diesem Tag ersatzgeschwächt angereist waren. Die Hardter waren in Bestbesetzung und überrannten die Dettingen in den Doppeln mit drei 3:0-Siegen. Doch der erste Dämpfer folgte prompt,
da es zwei ungewohnte Niederlagen im ersten Paarkreuz zu vermelden gab. Martin Schäfter biss sich an Abwehrrecke Thomas Klein die Zähne aus und Alexander Maier fand an diesem Tage kein Mittel gegen den
Dettinger Altmeister Günther Klein. Karl-Heinz Bretz konterte umgehend zum 4:2-Zwischenstand, ehe Mario Schwartz knapp im 5.Satz gegen Friederich die Segel streichen musste.
Doch es kam noch schlimmer, denn im hinteren Paarkreuz mussten Martin Freitag und Alexander Beck unerwartete Niederlagen gegen die Dettinger Ersatzspieler hinnehmen. Plötzlich lag das Team um
Mannschaftsführer Martin Schäfter zurück, doch er selbst leitete die erneute Wende ein, in dem er Günther Klein deutlich schlagen konnte. Alexander Maier tat es Martin gleich und brachte die Hardter
wieder in Front. Karl-Heinz Bretz kämpfte in der Folge Uwe Friederich in fünf Sätzen nieder ehe Mario Schwartz ein weiteres 3:0 gegen Blankenhorn folgen ließ. Den Schlusspunkt setzte Martin Freitag mit
einem sicheren Drei-Satz-Erfolg gegen Adrian Langenhorst, so dass am Ende ein letztlich verdienter 9:5-Heimsieg zu Buche stand. Der 1. Vorsitzende des SV Hardt, Alexander Beck, war sehr zufrieden:
„Dettingen ist für uns immer schwer zu spielen, aber unser sieg war verdient!“. Der SV Hardt verteidgt durch diesen Sieg Platz 3 vor der anstehenden Winterpause. Beck:“Unsere Vorrunde war grandios.
Die beste Platzierung unserer Vereinsgeschichte. Ich bin gespannt, wie es mit dem Team weitergeht…“
Für den SV Hardt spielten und siegten: Martin Schäfter (1), Alexander Maier (1), Karl-Heinz Bretz (2), Mario Schwartz (1), Martin Freitag (1), Alexander Beck sowie die Doppel
Maier/Schwartz (1), Schäfter/Bretz (1) und Freitag/Beck (1).

Der SV Hardt 1 dominiert beim Tabellendritten in Jesingen

Eine faustdicke Überraschung gab es in der Kreisliga Gruppe 1 beim Gastspiel des SV Hardt beim
Tabellendritten in Jesingen. Als Außenseiter angereist, war das Team um Mannschaftsführer Martin Schäfter
von Beginn an voll da und setzte bereits in den Eingangsdoppeln mit Siegen von Alexander Maier/Mario Schwartz sowie
Martin Schäfter/Karl-Heinz Bretz eine erste Duftmarke. Der darauf folgende Konter des Jesinger Doppels Gerstberger/Hasenöhrl gegen Freitag/Beck
sollte dann aber bereits das letzte Aufbäumen des Gastgebers gewesen sein, denn der SV Hardt gab sich keine Blöße mehr. Alexander Maier gewann deutlich gegen Kadura und
Schäfter in fünf Sätzen gegen Gerstberger. Knackpunkt des Abends war wohl das Spiel Steffen Kraft gegen den Hardter Mario Schwartz, in welchem Mario im Entscheidungssatz
bereits mit 3:9 zurücklag, ehe er Punkt für Punkt aufholte und das Spiel mit 13:11 noch drehen konnte. Nach dem Vier-Satz-Sieg von Karl-Heinz Bretz gegen Michael Schneidernwollte auch
Alexander Beck endlich seinen ersten Saisonsieg holen, was ihm gegen Andreas Hasenöhrl in fünf Sätzen auch gelang. Der Zwischenstand von 1:7 sorgte für ungläubiges Staunen
im Jesinger Lager. Große Euphorie und lauten Jubel gab es jedoch im Hardter Lager, vor allem nachdem Martin Freitag und Martin Schäfter jeweils in vier Sätzen gegen Stefan Oßwald und
Michael Kadura den Sack zu machten und dem SV Hardt einen nie für möglich gehaltenen 9:1-Auswärtssieg sicherten. Der 1. Vorsitzende des SV Hardt, Alexander Beck, zeigte sich
beeindruckt: „Was für ein Spiel – so eine starke Mannschaftsleistung habe ich von einem Hardter Kreisliga-Team noch nie gesehen“.
Mit diesem Sieg sicherte sich der SV Hardt einen Spieltag vor der Winterpause mit 10:6 Punkten den 3. Tabellenplatz der Kreisliga 1. Mit einem Sieg im abschließenden Spiel gegen
den TTV Dettingen kann der SV Hardt am Samstag die beste Kreisliga-Vorrunde der Vereinsgeschichte realisieren. Beck ist sich sicher: „Der Abstiegskampf findet dieses Jahr ohne uns statt!“
Für den SV Hardt spielten und siegten: Martin Schäfter (2), Alexander Maier (1), Karl-Heinz Bretz (1), Mario Schwartz (1), Martin Freitag (1), Alexander Beck (1) sowie die Doppel
Maier/Schwartz (1), Schäfter/Bretz (1) und Freitag/Beck.

Herren I: Auftaktsieg und 2 Niederlagen

Licht und Schatten bei der Ersten: Nach einem ungefährdeten Auftaktsieg gegen den TSV Weilheim gab es in Bissingen und Neuhausen nichts zu holen.
Den Auftakt bildete das Heimspiel gegen den Aufsteiger vom TSV Weilheim, den man von Beginn an dominierte. 9:2 hieß es am Ende. Zu überzeugen wussten vor allem Schäfter/Maier am vorderen Paarkreuz, die gegen Huttmann/Schade in vier Einzeln ohne Satzverlust blieben. Rainer Lutz ersetzte den im Urlaub verweilenden Neuzugang Karlheinz Bretz.
Ähnlich deutlich verliefen die beiden folgenden Auswärtsspiele, leider zu Ungusten des SV Hardt. Beim Meisterschaftskandidaten TV Bissingen lag die Erste auch in Bestbesetzung (erstmals mit Karlheinz Bretz) schon nach den Doppeln aussichtslos zurück. Den Last-Minute-Ehrenpunkt steuerte Martin Freitag beim Stand von 0:8 gegen Ergänzungsspieler Kalischko bei.
Der erwarteten Niederlage in Bissingen folgte ein enttäuschendes 4:9 am morgendlichen Sonntag in Neuhausen. Nach einem zwischenzeitlichen Stand von 3:3 durch Schäfter/Maier, Schäfter und Freitag (mit seinem 3. Einzelsieg der Saison) zogen die Neuhäuser mit vier 3:1-Erfolgen auf 7:3 davon. Maier konnte gegen Renner nur noch Ergebniskorrektur betreiben. Zum 4:9-Schlusspunkt musste auch Martin seine weiße Weste ablegen und unterlag Hermann deutlich in 3 Sätzen.
Nach einem spielfreien Wochenende empfängt man am 16.10. den nächsten Hochkaräter. Die SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang mit den Ex-Nürtingern Matthias und Thomas Schorradt schlagen in der Gemeindehalle auf. Sie SGEH gehört mit Bissingen und Jesingen zu den Meisterschaftskandidaten. Spielbeginn ist 10 Uhr.
Spielberichte:

Saisonauftakt der Ersten

Endlich ist es soweit! Am morgigen Samstag startet der SV Hardt I mit einem Heimspiel in die neue Saison. Zu Gast ist der Aufsteiger vom TSV Weilheim. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Hardter Gemeindehalle.

Als Saisonziel wurde von Martin Schäfter Platz vier bis sechs formuliert. Das dürfte angesichts des Neuzugangs Karlheinz Bretz (kam vom VfL Kirchheim), der gemeinsam mit Youngster Mario Schwartz in der Mitte spielt, eine durchaus realistische Einschätzung sein.

Am vorderen Paarkreuz sollen Kapitän Martin Schäfter und Alexander Maier für Punkte sorgen. Am hinteren Paarkreuz schlagen Martin Freitag und Präsi Alexander Beck auf. Komplettiert wird das Team von Edelreservist Rainer Lutz.